• STRANGE Consult

Rekommunalisierung des IT-Servicebereiches WIVERTIS der Landeshauptstadt Wiesbaden

Herausforderung des Kunden

  • Die Landeshauptstadt Wiesbaden hat in einer Beschlussfassung den Dienstleistervertag für die IT-Leistungen gekündigt, um die organisatorischen und vertraglichen Voraussetzungen für den Betrieb von WIVERTIS in alleiniger städtischer Regie herzustellen

  • Herausforderung ist die Neukonzeptionierung und Optimierung von Organisationsbereichen und Prozessen im Sinne einer effizienten, digitalisierten Neuausrichtung der IT-Services

STRANGE Vorgehen

  • Identifikation der Handlungsbereiche hinsichtlich der Neukonzeptionierung und Optimierung von Organisationsbereichen und Prozessen im Sinne einer effizienten, digitalisierten Neuausrichtung der IT-Services

  • Unterstützung in der Assetbewertung und Vertragsgestaltung

  • Priorisierung der kommunalen Handlungsfelder entlang dezidierter Szenarioanalysen zu allen Teilprojekten

  • Aufsetzen und Durchführung interaktiver Workshopreihen in Teilprojekten zu Finanzbuchhaltung, Accountmanagement, Einkauf und Unterstützungsprozessen zur Vertiefung von Fokus-Handlungsfeldern, zur Definition der Ziel-Prozesse und -Organisationsstruktur und zur Fixierung entsprechender Maßnahmen

  • Entwicklung von smarten Strategien für die prozessualen und organisatorischen Teilprojekte in Hinblick auf die zukünftige digitale Neuausrichtung und Abstimmung auf Managementebene

  • Auswertung der aktuellen Prozesse zum Umgang mit Systemdaten zur Identifikation von Optimierungspotenzialen in digitalen Workflows

  • Aufbau von Change- und Kommunikationsmanagement, sowie Beratung und Unterstützung der Transitionsleitung

  • Entwurf eines Blueprint-Konzepts (strategische Skizze) unter Berücksichtigung aller Teilprojekte zur konsolidierten Sicht auf alle Handlungsfelder im Kontext der zukünftigen Auf-und Ablauforganisation

  • Erstellung umfangreicher Maßnahmenpläne inkl. Budgetierung und Umsetzungsplanung hinsichtlich aller Folgeaktivitäten im Rahmen der Rekommunalisierung im Sinne „Smart Administration“

  • Erarbeiten von Ziel-Workflows und Fixierung aller Schnittstellen, Rollen und der entsprechenden technischen Prozesslandschaft

  • Vorstellung und Abstimmung aller Ergebnisobjekte auf Managementebene

Kernergebnisse

  • Szenarioanalyse für alle Teilprojekte der Zielorganisation

  • Definition Zielszenario mit übergreifender Aufbau- und Ablauforganisation

  • Übersicht zu Aufgaben und Rollen und erforderlichen Kompetenzen

  • Begleitung der Transitionsstartphase nebst Reflexion Erfolgsmessung/KVP

  • Übersicht der Ausgangslage zu SW, HW, Komponenten, Tools u. Verträgen

  • Compliance-konformes Sollkonzept für die Software und IT-Landschaft

  • Handlungsportfolioübersicht für SW/IT Landschaft (Nutzen, Finanzen, Fristigkeit, Risiken)

  • Handlungsportfolioübersicht zu den Verträgen mit Maßnahmensteckbrief, Optimierungspotentialen, Digitalisierungsoptionen

  • Maßnahmenportfolio zur Schwachstellenbehebung mit Kosten-Nutzen

  • Sollkonzept & Empfehlung zur Digitalisierung und Optimierung der Prozesslandschaft

  • Übersicht angepasster Warenkorbgruppenstruktur/-services/-lieferanten - Kommunikationskonzept

Mehrwert durch STRANGE

  • Effizienzsteigerung bei der Neukonzeption durch digitale Abläufe

  • strategisches und konsolidiertes Gesamtbild auf alle Handlungsfelder unter Berücksichtigung aller Teilprojekte der zukünftigen Auf- und Ablauforganisation

  • Begleitung/Beratung beim Changemanagement im Rahmen der Transition

#oeffentlichersektor #public #digitalisierung #prozessdigitalisierung #changemanagement


1 Ansicht